demokratie leben illu

Im Jahr 2018 feiern wir den 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts in Deutschland. Diesem Anlass widmet die Partnerschaft für Demokratie in diesem Jahr zwei Veranstaltungen zum Thema Frauenrechte.

In Kooperation mit der Lokalen Agenda 21 e.V. und dem Frauennotruf wurden zwei Patenschaften der Agenda-Kinoreihe übernommen. Am 07.03.2018, also am Vorabend des Weltfrauentages zeigen wir um 19.30 den Film „Embrace“: die Aktivistin Tryn Brumfitt stellt die Frage, weshalb so viele Frauen mit ihrem Körper unzufrieden sind und ermutigt zu einem positiveren Selbst- und Körperbild. Im Nachgespräch wollen wir einige Fragen ergänzen: Was bedeutet die oftmals zeitaufwendige Auseinandersetzung vieler Frauen mit dem eigenen Körper für uns als Gesellschaft? Was tun Frauen nicht, wenn die sich um ihre Attraktivität sorgen? Und was bedeutet das für das soziale und politische Engagement von Frauen?

Am 12.11.2018, also am Jahrestag des Frauenwahlrechts steht der Film „die göttliche Ordnung“ auf dem Spielplan. In diesem Spielfilm kämpft die Protagonistin Nora gemeinsam mit anderen Frauen um das Wahlrecht und konfrontiert ihr ländliches Umfeld mit der feministischen Bewegung der 68ger. Als eine der ältesten Demokratien der Welt führte die Schweiz das Frauenwahlrecht erst 1971 und damit als einer der letzten europäischen Staaten ein.

 

 Termine:

 „Embrace- Du bist schön“ (Film mit Nachgespräch) 07.03.2018 19.30 Uhr, Broadway Filmtheater Trier

 „Die göttliche Ordnung“ (Film mit Nachgespräch) 12.11.2018 19.30 Uhr, Broadway Filmtheater Trier

  

(Grafik: „Demokratie leben!“ / Andreas Schickert)