Die Partnerschaft für Demokratie Trier lädt ein zu der Veranstaltung "NSU und Rechtsterrorismus" (Vortrag und Diskussion). Die Veranstaltung findet am 26.01.2017, 20 Uhr im Weltladen, Pfützenstraße 1, Trier statt. Referentin ist Anna Luczak, Anwältin der Nebenklage im NSU Prozess.

Mehr als fünf Jahre ist es her, dass der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) sich selbst enttarnte. Die rechtsterroristische Gruppe war über ein Jahrzehnt aktiv, beging Morde und Anschläge, deren Rechtsextremer Hintergrund von den Ermittlungsbehörden nicht ermittelt wurde. Im Mai 2013 begann der Prozess gegen überlebende mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer.

Der Vortrag soll einen Überblick über den Prozess und die unterschiedlichen Untersuchungsausschüsse geben. Im Vordergrund stehen die Fragen:

  • In welchem Neo-Nazi-Umfeld entstand der NSU, welche Netzwerke bestehen bis heute fort und welche Gefahr geht aktuell vom Rechtsterrorismus aus?
  • Wie haben Politik, Justiz und Behörden auf den Rechtsterrorismus des NSU reagiert?
  • Welche Rolle spielen Verfassungsschutz und institutioneller Rassismus?

Modul Rechts Green

mit Grün