Die Partnerschaft für Demokratie Trier hat sich folgende Leitziele gesetzt:

I.
In der Stadt Trier entsteht eine starke Sensibilität für die verschiedenen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Alle relevanten Akteure arbeiten gemeinsam für die Inklusion und Gleichberechtigung der von Diskriminierung betroffenen Bevölkerungsgruppen und Minderheiten, für ein Klima des gegenseitigen Respekts und der Solidarität sowie gegen alle Ideologien der Ungleichwertigkeit.

II.
Rechtsextreme- oder anderweitige Strukturen, deren Inhalte Ideologien der Ungleichwertigkeit zentral transportieren, werden analysiert und geschwächt, mit dem Ziel eine (weitere) Etablierung zu verhindern.

III.
In Trier gibt es ein breites, gut koordiniertes und vernetztes Angebot für Asylsuchende und Migrant_innen sowie Begegnungsangebote. In Trier wird eine ausgeprägte Willkommens- und Aufnahmekultur weiter ausgebaut und die Teilhabe von Asylsuchenden und Migrant_innen als selbstverständlicher Teil der Gesellschaft gewährleistet.

Das komplette Zielsystem mit Leit-, Mittler- und Handlungszielen können Sie dem hier eingestellten Dokument (PDF) entnehmen.

Weitere Infos

Flyer des Bundesprogramms

Flyer „Demokratie leben!”
Flyer „Demokratie leben!” (PDF)